Disruptiert die HR - in 5 Minuten!

Muss HR bleiben oder kann das weg? Das Event DisruptHR Vienna will alte Rollen aufbrechen und gibt Inputs für Neues.

In fünf Minuten ist meist alles gesagt. Und doch kennen wir das: da steht einer oder eine draußen auf der Bühne und verliert sich in wirren Wortakrobatiken und verschlungenen Gedankengängen oder lähmt das Publikum mit Powerpoint-Textorgien, die sogar für Enzyklopädien zu verstaubt wären.

Nix da, das wollen wir nicht. Schon gar nicht, wenn es um die neue Welt des Arbeitens und die neue Welt der Human Resources geht. Daher erfrischt das neue Format von DisruptHR Vienna, das am 5. Oktober von 17.30 Uhr bis 21 Uhr im wake-up im 22. Wiener Bezirk stattfindet. Jeder der 10 Speaker hat 5 Minuten und 20 Sekunden pro Slide, um seine oder ihre Botschaft rüberzubringen. 

Da wären unter anderen:

 

Eine Firma schreibt eine Stelle aus. Ein Inserat. In einer Zeitung. Langweilig, das war einmal. In Zeiten von Matching-Plattformen wird eines immer wichtiger: die persönliche Empfehlung. Davon wird Arnim Wahls, CEO der Mitarbeiterempfehlungs-Plattform berichten.

 

Manuela Vorwerk ist Human Resources Specialist bei Polymerhersteller Rehau. Sie hat Outplacement "mit Herz" eingeführt. Und nutzt Facebook für die Unternehmenskultur. Wie genau sie das tut, verrät sie in ihrer Speech.

 

Lisa Stadler bekommt mehr oder weniger regelmäßig von ihren LeserInnen Liebesbriefe. Oder zeitgemäßer gesagt: von ihren Usern charmante Postings. Sie ist ja auch keine Leserbeauftragte, sondern Head of Audience & Traffic Management. Sie hat aber auch mit Hatern im Netz zu tun. Darüber wird sie in ihren 5 Minuten sprechen.

 

Elisabeth Gruber ist HR-Praktikantin bei Loomis. Auf die Größe kommt's nicht an, findet sie. Was das wohl bedeutet... Vielleicht hat es ja mit Unternehmen zu tun, oder mit Teams. Oder der Größe der Kaffeemaschine? Wir sind gespannt.

 

Eva Maria-Taglieber ist Kommunikationsexpertin und Lehrgangsleiterin an der Donau-Uni Krems und fragt sich in ihrem Vortrag, ob PR und HR eher im Duett singen oder sich im Duell bekämpfen.

 

Matthias Ortner, Vorstandschef der Ottakringer Brauerei, tauschte Bier gegen Kondome mit Einhorn-CEO Philipp Siefert. Was er dabei gelernt hat, erzählt er im Talk.

 

Marlies Pree-Moharitsch, Gründerin von HR Relations und Gastgeberin, geht der Frage auf den Grund, wie glücklich man im HR-Job sein darf, sollte oder müsste.

 

 

Tickets zum Event gibt es hier (ab 30 Euro): Tickets für DisruptHRVienna

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Nicole Thurn

Willkommen auf meinem Blogzine!

 

Mein Name ist Nicole Thurn und ich freue mich, dir Inspirationen, Impulse und Erfahrungen aus der Welt des Neuen Arbeitens zu liefern. Du suchst mehr Sinn, mehr Motivation, mehr Entfaltung im Job? Oder willst dich über frische, neue Ansätze zu Leadership und Zusammenarbeit informieren? Dann bist du hier genau richtig.  Ich bin gespannt auf deine Anregungen und dein Feedback, schreib mir auf nicole@newworkstories.com

Wenn du mehr über mein "Warum" wissen willst, klicke hier. Viel Spaß beim Reinschmökern!