· 

Gehalt mal anders: New-Pay-Experte Sven Franke im Podcast

Agiles Arbeiten, weniger Hierarchien, Rollen statt Positionen: in der neuen Arbeitswelt verändert sich vieles - nur das Gehalt bleibt gleich. Ein Tabu, das Sven Franke mit "New Pay" aufbrechen will.   3 min Lesezeit

Wieviel bist du wert? Wieviel deine Leistung? Das sind Fragen, die sich kaum beantworten lassen. Wer leistet mehr: eine Lkw-Fahrer, der die Ware 10.000 Kilometer durch die Länder fährt oder der Arbeiter, der es produziert? Meist verweisen wir auf marktübliche Honorare oder auf Kollektiv- oder Tarifverträge. Doch was, wenn die nicht mehr der Weisheit letzter Schluss sind?

New Work braucht New Pay, sagen Sven Franke, Nadine Nobile und Stefanie Hornung in ihrem bahnbrechenden Sachbuch "New Pay". Mit seiner Partnerin Nadine Nobile begleitet der "Antiberater" Sven Franke Unternehmen auf dem Weg in die neue Arbeitswelt.  

Ihre Mission: das letzte Tabu der Arbeitswelt aufzubrechen: die Sache mit dem Gehalt.  Denn wo Unternehmen ihre Strukturen verändern, Hierarchien abschaffen und vermehrt auf Selbstorganisation und übergreifende Teamarbeit setzen, muss man sich einfach auch die Frage stellen: Sind die althergebrachten Vergütungsmodelle des 20. Jahrhunderts noch zeitgemäß?

 

Mitnichten, sagt Sven Franke in Folge #8 des Podcasts "Arbeit mal anders". Die meisten Vergütungs- und Gehaltsmodelle der Unternehmen würden nämlich nach dem Prinzip des Taylorismus weiterfunktionieren, während ganze Abteilungen disruptiert, Führungskräfte entmachtet und selbstorganisierte Teams geschaffen werden. In der Regel würden Führungskräfte gekündigt und mit neuen Verträgen angestellt, sagt Sven Franke. Doch das ist wenig befriedigend für alle Beteiligten.

Während öffentlich gerade erst über New Pay debattiert wird, gehen einige Pionier-Unternehmen längst neue Gehaltswege: Die Firma Wigwam etwa, eine Kreativagentur, lässt Mitarbeiter ihr Wunschgehalt selbst bestimmen. Ein schwieriger Prozess, der immer noch andauert. Oder die DB Systel, Tochter der Deutschen Bahn, hat Spiralkarrieren etabliert: In den selbstorganisierten Teams werden Product Owner und Agility Master mit Projektverantwortung gewählt. Sie erhalten einen Bonus, werden sie abgewählt, geht der Bonus an den Nachfolger weiter. Eine einfache Lösung, die gesetzeskonform ist.

Oder das Unternehmen Allessia: Seit 30 Jahren werden hier Mitarbeiter wie Führungskräfte nach Einheitsgehalt entlohnt. Jeder verdient gleich viel - nur der CEO erhält eine Risikozulage. Wie kann das gehen? 

 Warum sich New Pay für die Unternehmen auszahlt, erfährst du im Podcast-Interview: einfach mal reinhören!

 

 

 

Eventtipp "WE ARE SO New Work!" Sven Franke hält am 30. Jänner in der Tabakfabrik Linz eine Keynote zum Thema! Ich bin auch dabei. Hier gehts zur Anmeldung auf Facebook!

Am 31. Jänner hält Sven Franke einen Workshop zu NEW WORK, NEW LEADERSHIP – MEHR ALS NUR EIN BUZZWORD. Von 9 bis 15 Uhr in Linz. Infos und Tickets gibt es hier auf Eventbrite!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Nicole Thurn

Willkommen auf meinem Blogzine!

 

Mein Name ist Nicole Thurn und ich freue mich, dir Inspirationen, Impulse und Erfahrungen aus der Welt des Neuen Arbeitens zu liefern. Du suchst mehr Sinn, mehr Motivation, mehr Entfaltung im Job? Oder willst dich über frische, neue Ansätze zu Leadership und Zusammenarbeit informieren? Dann bist du hier genau richtig.  Ich bin gespannt auf deine Anregungen und dein Feedback, schreib mir auf nicole@newworkstories.com

Wenn du mehr über mein "Warum" wissen willst, klicke hier.  Viel Spaß beim Reinschmökern!


Blogheim.at Logo